Folge mir

  • Wix Facebook page

"Scribo ergo sum"

stammt aus

"Lego ergo sum".

 

Meine Leidenschaft für das Schreiben fing mit der Liebe fürs Lesen an. Als junges Mädchen träumte ich davon, Lehrerin oder Zeichnerin zu werden (obwohl ich nie gut zeichnen konnte!) und gleichzeitig verbrachte ich meine einsamen Nachmittage mit Büchern. Mit jenen, die ich besass, und jenen, die meine Mutter von der Bibliothek nach Hause brachte.   

 

Ich erinnere mich an ein Tierbilderbuch, das eine Murmeltierhöhle zeigte. Ich habe das Bild so oft angeschaut und so sehr bewundert, dass ich es immer noch klar im Kopf habe. Die Höhle war in Galerien und Räume unterteilt, die als Speisekammer, Schlafzimmer oder Sporthalle dienten. Ich stellte mir vor, wie das Leben 

sich in solchen unterirdischen harmonisch und natürlich geformten Tunnels

und Mäandern anfühlen müsste. 

Ich besass auch noch ein Geschichtenbuch, in dem eine der Geschichten von einem Kind erzählte, das Milchbonbons liebte. Ich weiss nichts mehr von der Geschichte, aber der imaginäre Geschmack von Milchbonbons (die ich damals nie probiert hatte) wird mir für immer auf der Zunge bleiben. 

​Es ist die absolute Kraft der Phantasie, die dem geschriebenen Wort seine Faszination verleiht. Jede Geschichte ist die Geschichte eines Autors, einer Autorin.

Gleichzeitig ist es aber auch die Geschichte aller einzelnen Leser,

die sie in ihrem Kopf neu schaffen und neu erfinden. 

 

"Was du wirklich liebst, bleibt."

Ezra Pound

 

 



 

© 2020 by Elda Pianezzi

eldalidia.pianezzi@gmail.com